Privat

Vegetarische Wurst

Und schon wieder Listerien in Fleischprodukten, lecker. Da ich meinen Fleischkonsum sowieso schon reduziert habe und weiter reduzieren will, hatte ich letzte Woche mal bei der vegetarischen Wurst von der Rügenwalder Mühle zugegriffen. Versuchen kann man es ja mal.

Eigentlich habe ich nie wirklich verstanden, warum Menschen meinten, sie bräuchten vegetarische – oder vegane – Produkte, die Fleischprodukte imitieren. Wenn ich kein Fleisch essen will, dann esse ich eben keins. Andererseits ist es natürlich nicht doof, wenn man ein bisschen Auswahl hat. Und nachdem ich letztens tatsächlich unbeabsichtigt die vegetarischen Würstchen (schneller Snack beim Umsteigen, da schaut man nicht so genau hin) statt der normalen Wiener erwischt und es erst bei der zweiten Wurst gemerkt habe, wollte ich es dann doch mal absichtlich probieren. Muss ja mal testen, ob es an der Wurst lag oder an meinem Hunger.

Für diesen Versuche wurde es dann die vegetarische Salami mit buntem Pfeffer und der vegetarische Schinken Spicker mit Paprika. Das Salami-Imitat sieht nicht ganz aus wie Salami, beim Schinken Spicker ist dagegen kein Unterschied zum Original aus Fleisch zu sehen. Ähnlich auch beim Geschmack: Die Salami ist sehr nah dran, der Schinken Spicker schmeckt wie Wurst. Keine Frage, die vegetarische Salami schmeckt und ja, man kann die auch auf Pizza legen oder auf einem Toast überbacken, funktioniert ohne Probleme. Und schmeckt.

Und am Ende ist das die Hauptsache: Es schmeckt. Gesund soll es laut Rügenwalder auch noch sein, aber das kann ich nicht beurteilen. Möglicherweise probiere ich noch mehr von den Sachen. Wenn das so weitergeht, dann werde ich irgendwann noch zum Vegetarier – ich habe sowieso immer seltener Lust auf Fleisch oder Wurst. Wenn es dann für immer mehr solche seltenen Fälle auch noch Alternativen gibt, dann ist das ja nur noch besser 😊

Veröffentlicht von

Manchmal muss man einfach mal bei Null neu anfangen. Und genau das tue ich hier in diesem Weblog. Fast 6.000 alte Blog-Posts aus fast 14 Jahren finden sich noch auf www.dobschat.de. Noch ältere Beiträge schlummern in einem Backup auf meiner Festplatte SSD. Aber hier geht es noch einmal ganz von vorne los…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.