Bloggen,Computerzeug,idioten,Politik,Zitate

Kurz notiert

Es wird mal wieder Zeit meine NetNewsWire-Tabs zu leeren. Da hat sich einiges angesammelt, was ich verbloggen wollte – jetzt muss eben die Kurzform reichen 🙂

Brennerstudie
Was für eine Überraschung: es wird immer mehr gebrannt. Bei der jährlichen Brennerstudie der GfK sind dieses Jahr 10.000 Menschen befragt worden (ob nun repräsentativ oder nicht) und klar, es wird fleissig gebrannt:  Musik, Fotos, Daten, Filme, Software, Spiele und Hörbücher. Welche der Kopien legal sind, weil sie im Rahmen von Privatkopien oder mit freien Inhalten gefüllt wurden interessiert offensichtlich nicht, danach fragt ja keiner (Golem, Netzpolitik). Aber richtig schön: bald können auch private Kopierer einen “Kopierschutz” nutzen, toll oder?

Raider und Twix
Ja, die Umbenennung muss immer herhalten, wenn mal wieder ein Name geändert wird. Diesmal: aus dem Democracy Player wird Miro.

 

Twitter
Ich kann mit Twitter ja immer noch nix anfangen, aber hier mal 17 Anwendungsideen für Twitter.

 

StudiVZ
Eine neue Einnahmequelle hat man bei SudiVZ ausgemacht: Vertragsstrafen in den AGB. Und die Datenschutz-Erklärung scheint auch recht spassig zu sein. Vielleicht hätte man jemanden fragen sollen…

 

GTD am Mac
Actiontastic wird Open Source. Vielleicht sollte ich mir das doch noch mal anschauen…

 

Ohne Worte
Dazu fällt mir nun gar nichts mehr ein. Oder vielleicht auch zu viel, aber das wäre dann wahrscheinlich nicht mehr blogbar…

 

Wenn man keine Ahnung hat
Ja, dann geht man am besten in die Politik… Was sind wir froh, dass unser Wirtschafts- und Technologieminister das Internet von seinen Kindern erklärt bekommt. Ein bisschen Realitätsverlust kann in Spitzenämtern der Politik auch nicht schaden…

 

Nie mehr Tokio Hotel
Angie ist kein Tokio Hotel Fan mehr. Missi schlägt vor: Tu dir doch einfach selbst einen Gefallen und versteigere deine Webcam bei Ebay.

 

Kein Witz
Was macht das Finanzamt mit den Steuererklärungen, die per “Elster” online übermittelt werden? – Ausdrucken, um sie weiter zu bearbeiten. Nein, ist leider kein Witz

 

Ällabätsch
Ach je, hat der Herr Rieger den Jahresabschluss seiner Briefkastenfirma verpennt und deswegen sind die Immobilien futsch, die er über diese erworben hat? Mir würden auch keine tröstlichen Worte für ihn einfallen, wenn ich darüber nachdenken würde…