Kein Fleisch ist ja noch einfach

Kein Fleisch ist ja noch einfach

Aus „ich esse einfach höchstens einmal die Woche Fleisch“ wurde inzwischen der komplette Verzicht auf den Verzehr von Leichenteilen. Gerade die Ersatzprodukte von Rügenwalder machen das ziemlich leicht. Die sind tatsächlich allesamt richtig gut, einen geschmacklichen Totalausfall hatte ich da bisher nicht.

Selbst bei Fast-Food – lässt sich ja nicht immer vermeiden – ist die Auswahl inzwischen ganz brauchbar: Neben Pommes mit Mayo (vegetarisch) und Pommes mit Ketchup (vegan) bieten selbst McDonald’s und Burger King ganz okay schmeckende vegane Burger an. Soweit so gut.

Jetzt habe ich mal darüber nachgedacht, ob ich nicht ganz auf tierische Lebensmittel verzichten könnte. Relativ einfach ist es bei der Milch im Kaffe: Die Ersatzprodukte auf Hafer- und Mandelbasis taugen da ganz gut.

So richtig schwer wird es bei Käse und nahezu unmöglich bei Eiern. In Sachen Käse habe ich mal angefangen verschiedene Alternativen zu testen und die „veganen Genießerscheiben“ von Simply V schmecken tatsächlich gut. Okay, ist kein Cheddar, aber irgendwas ist ja immer 😉. Werde die anderen Sachen von denen auch mal testen. Möglicherweise streiche ich demnächst ja auch Milchprodukte von meinem Speiseplan.

Aber bei Eiern wird es echt schwer… Wie will man bitte Spiegeleier ersetzen oder ein Frühstücksei? Mit dem EyWeiß und dem EyGelb von MyEy soll man sich ja angeblich Ersatz-Spiegeleier „basteln“ können, ein wenig skeptisch bin ich da schon noch, aber es steht auf der Liste zum Testen. Ein Versuch kann ja nicht schaden 😊

Ich finde es gerade sehr spannend meine Ernährung umzustellen, wobei ich auch versuche möglichst nicht zu viel von den Ersatzprodukten zu nutzen. Vor allem, weil es die – im Gegensatz zu frischem Obst und Gemüse – einfach nicht ohne Plastikverpackung gibt. Da finde ich die Idee einer „Veggiethek“ ziemlich interessant, wird aber wahrscheinlich noch dauern, bis sich so etwas durchsetzt.

Übrigens: Falls jemand noch Tipps und Ideen hat, dann immer gerne her damit.

Artikelbild von Jill Wellington via Pixabay

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge