Bloggen Computerzeug Dobschat Filme Fun idioten Politik Privat

Die Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst…

Es gibt Tage… nein, das lasse ich lieber. Wollte nur mal kurz auf ein paar Sachen hinweisen, ich habe ja eigentlich gar keine Zeit. Meine Unread-Liste bei Instapaper füllt sich kontinuierlich, obwohl es eigentlich besser “Blog later” heissen sollte. Lesen schaffe ich normalerweise noch sofort.

Ein richtig breites Grinsen hatte ich zum Beispiel bei der Lektüre eines Anwaltsschreibens bei René. Nein, er wurde nicht schon wieder abgemahnt, diesmal ist es die Antwort auf die Screenshot-Abmahnung. Schade, dass es zu diesem Beitrag keinen Screenshot geben wird – das Gesicht des Herrn Kochbuch müssen wir uns also vorstellen, wenn er das hier lesen darf:

Das alles ändert jedoch überhaupt nichts daran, dass Ihr Mandant wirksam sein Einverständnis für das Interview und die Ausstrahlung erteilt hat. Für das Aussehen und Auftreten Ihres Mandanten in der Öffentlichkeit anlässlich eines zuvor abgestimmten Interviews ist einzig und allein Ihr Mandant selbst verantwortlich. Ihr Mandant hatte es in der Hand, ein anderes Bild von sich vor der Kamera zu vermitteln als dasjenige, was nun nach außen getragen worden ist. Im Übrigen empfinden viele Betroffene, die Ihren Mandanten bereits vor Gericht oder bei anderer Gelegenheit erleben durften, den durch den TV-Beitrag und damit durch den Screenshot vermittelten Eindruck als sehr zutreffend, was Person und Verhalten Ihres Mandanten angeht.

Andere brauchen auch einen Anwalt, denen drücke ich aber nicht die Daumen: Norwegen geht per Anzeige gegen “Thor Steinar” vor. Den Norwegern passt es aus verständlichen Gründen nicht, dass die ihre Staatsflagge auf Naziklamotten drucken. Hoffentlich haben die ganz viel von dem Zeug produziert und müssen es dann vernichten, das gönne ich denen wirklich.

Bei der ARD läuft es für Bruce ja nicht so richtig gut, vielleicht sollte er sich wirklich mal um eine Rolle bei LOST bewerben?

(Direkt-Verloren, via Inishmore)

Drupal muss ich mir in der neuen Version mal wieder anschauen.

Vorsicht übrigens mit MP3-Playern in London, kann sein, dass die jemand mit einer Waffe verwechselt. Und die Folgen so einer Verwechslung können recht drastisch sein:

Obwohl die Polizei realisierte, dass es sich um einen Fehlalarm handelte, wird Nixons DNA jetzt für immer in der nationalen DNA-Datenbank gespeichert. Außerdem steht von nun an in seiner Polizeiakte, dass er wegen Versachts auf Schusswaffenbesitz festgenommen wurde.”

Mit RFID wäre das sicher nicht passiert, schließlich hätten die Polizisten dann sofort gemerkt, dass das nur ein MP3-Player ist, wo er gekauft wurde, zu welchem Preis, wann er wo hergestellt wurde, welche Songs drauf sind… dann wäre es nur zu einer Verhaftung wegen MordRaubkopien gekommen. Ach wie gut, dass die RFID-Technologie ganz harmlos ist. Das sagt unsere Bundesregierung und die aus der Regierung, die wissen doch was sie tun… oder etwa nicht?

Apropos Regierung, da wollen ja auch die Linken hin. Aber sie sollten sich mal mehr Mühe mit ihrem Personal geben. Das kommt einfach nicht so gut an, wenn eine Abgeordnete ihrer Liste die Stasi wieder haben will und die Mauer als Schutz vor den bösen Wessis verteidigt. War wohl echt keine so gute Idee, diese Tante von der DKP auf der eigenen Liste kandidieren zu lassen, oder?

Notiz an mich: großen Bogen um Apple-Händler machen und darauf achten, dass MacBook Air nicht in die Finger zu bekommen. Und immer daran denken: ich brauche ein schickes, leichtes MacBook Air eine größere Festplatte. Und es war auch nicht hilfreich, dass ein Kollege sich tatsächlich überlegen würde, mir mein aktuelles MacBook abzukaufen.

8 Antworten auf “Die Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst…”

  1. bolle

    Nachdem ich mir das MacBook Air spaßhalber mal in nen Onlineshop angeg. habe wundert mich auch nicht mehr wirklich warum das sooo flach ist. Die haben den Dvd Brenner vergessen einzubauen *gg* Aber der Akku würde mich mal interessieren (Abmessungen).

  2. Naja, der Akku ist groß und flach – und auf DVD-Brenner könnt eich unterwegs schon verzichten, nur die 1.8”-Platten sind einfach zu klein (also was den Speicherplatz angeht)…

  3. Bolle

    Da frag ich mich doch als Mac Laie. Wie das Betriebssystem Neuinstallieren (ich geh davon aus das eine Pre Instal existiert) ohne DVD Laufwerk. Software nachinstallieren mag über Netzwerk funktionieren. Aber wie beim OS? Externes USB Laufwerk? Recovery Partition ?

    80GB ist nicht gerade viel. Stimmt. Den “etwas”  teueren 1,8ghz Model hätten die schon midestens dann auch eine 80Gb (statt 60GB) verpflanzen sollen.

  4. Alles über’s Netzwerk. Man kann das MBA auch von einer DVD in einem Windows- oder Mac-Rechner im Netzwerk booten, dafür gibt es dieses Remote Disc…
    Und wenn es unbedingt sein muss gibt es ja auch den externen DVD-Brenner für das MBA.

  5. Gelungene Überschrift, der ich leider zustimmen muss.

    War gestern zu meinem Unglück beim Applehöker und habe das Air bewundert. Bin aber ohne rausgegangen – aber habe einen Touch (32GB) gekauft. Mal gucken, wie lange der mich beruhigt …

  6. Serian

    ZITAT:
    dobschat
    am 15.02.2008 um 12:53 Uhr | #
    Alles über’s Netzwerk. Man kann das MBA auch von einer DVD in einem Windows- oder Mac-Rechner im Netzwerk booten, dafür gibt es dieses Remote Disc…
    Und wenn es unbedingt sein muss gibt es ja auch den externen DVD-Brenner für das MBA.
    /ZITAT (hab keinen plan wie man hier zitiert)

    Netzwerk geht beim Air nur über nen USB-Adapter den man zukaufen muss. Kost zwar “nur” 29,99 Euro, aber Bordmittel sind halt nur USB 2.0 und FireWire 400.

    Andererseits langt es locker für alle mobilen anwendungen ( in verbindung mit nem Hotspot oder nem Handy ). Es ist Schick ( wie fast alles von Apple) und scheint wohl ziemlich robust zu sein. Hab nächste Woche mehrere Ausseneinsätze und kann danach sagen wie es sich bei kälte und regen verhält. Die Pro waren da immer extremst robust.

  7. Netzwerk geht beim Air nur über nen USB-Adapter den man zukaufen muss. Kost zwar “nur” 29,99 Euro, aber Bordmittel sind halt nur USB 2.0 und FireWire 400.

    Ähm, wie jetzt? Netzwerk ist natürlich dabei, und zwar drahtlos via 802.11a/b/g/n – Ethernet geht nur per Adapter. Das ist schon ein kleiner Unterschied… Und Firewire hat es leider auch nicht.

Kommentare sind geschlossen.