Privat Wordpress

Schlaflos

Und plötzlich ist es halb vier morgens… Es ist ja nicht so, dass ich nicht müde wäre, im Gegenteil, aber schlafen kann ich derzeit enorm schlecht. Liegt vielleicht daran, dass so eine Woche mit einem heftigen grippalen Infekt und 14-18 Stunden komatösen Schlaf täglich da eine der Ursachen ist. Und dann gibt es natürlich gefühlt 27 Millionen Dinge, die einem so durch den Kopf gehen.

Selbst die Hilfe meines alten Kumpels Jack(*) ändert nichts daran – obwohl er sich echt aufgeopfert hat 😉 Etwas wirklich produktives hätte ich die letzten Stunden auch ohne ihn nicht auf die Reihe gebracht, also habe ich mich ein wenig mit dem neuen Standard-Theme von WordPress 5.0 beschäftigt und für dieses Weblog hier ein kleines Child-Theme geklöppelt. Ich habe nicht viel gemacht, ich wollte es mir vor allem einmal anschauen. Gut sieht es auf jeden Fall mal aus, auch wenn es natürlich mit den Fullheight-Header-Bildern schon wieder ein Stück vom Minimal-Design weg, das ich hier ursprünglich wollte, aber es ist trotzdem nicht überladen (denke ich). 

Kurzer Gedanke zwischendurch: Ich sehe mich schon um 7 im Rewe stehen – ohne geschlafen zu haben. Denn in Sachen Eiswürfel brauche ich echt eine effizientere Lösung. Diese eine Schale für 10 Eiswürfel, die beim Kühlschrank dabei war, kann es echt nicht sein. Außerdem gehen Cola (natürlich die mit dem Weihnachtsmann) und Jack langsam zur Neige.

Erwähnte ich eigentlich schon, dass ich angesichts des ganzen Geschreis im Vorfeld schon mit ein paar mehr Problemen im Zusammenhang mit WordPress 5.0 gerechnet hätte? Klar, an ein paar Stellen knirscht es noch etwas, aber angesichts der doch ziemlich großen Änderung mit dem neuen Editor, bin ich dann doch fast ein wenig enttäuscht. Bislang alles ohne Probleme, selbst mit Divi klappt alles, zumindest wenn ich den Classic Editor benutze oder den Visual Editor, den ich persönlich aber eher so gar nicht mag. 

Je länger ich mich aber mit Gutenberg beschäftige, desto mehr sehe ich hier das Geschäftsmodell sehr vieler Builder für WordPress verschwinden oder sich zumindest grundlegend wandeln. Gutenberg bietet mit den Blöcken an sich genau die Grundlage, die andere Builder mit mehr oder weniger viel Aufwand und ebenso mal mehr, mal weniger geschickt, erst auf WordPress aufgesetzt haben. Ohne mich jetzt schon intensiv mit der Entwicklung eigener Blöcke befasst zu haben, denke ich aber, dass auch mehrspaltige Blöcke machbar sein sollten bzw. Blöcke, die nur Spalte bereit stellen, in die man weiter Blöcke packt – ziemlich genau das, was Divi macht. Ein Divi-Builder, der auf der Basis von Gutenberg arbeitet oder zumindest so arbeitet wie Gutenberg, wäre eine sehr feine Sache. 

Logisch, dass einem Lego-Fan wie mir das Basteln von Webseiten aus Blöcken gefällt 😉 Aber bis es soweit ist, dürfte noch einiges an Zeit vergehen…

Veröffentlicht von

Manchmal muss man einfach mal bei Null neu anfangen. Und genau das tue ich hier in diesem Weblog. Fast 6.000 alte Blog-Posts aus fast 14 Jahren finden sich noch auf www.dobschat.de. Noch ältere Beiträge schlummern in einem Backup auf meiner Festplatte SSD. Aber hier geht es noch einmal ganz von vorne los…

Eine Antwort auf “Schlaflos”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.