Lachen oder Weinen?

Bei manchen Meldungen weiss ich spontan nicht, ob ich lachen oder weinen soll:

Die Betreiber der Website Copypolice.de wollen nach eigenen Angaben Internetnutzer mit Informationen für die Urheberrechtsproblematik sensibilisieren. In einem gesonderten “Kids”-Bereich klären sie Kinder über die möglichen Folgen von “Internet-Piraterie” auf. Gefördert wird das Projekt dabei unter anderem von der Filmindustrie und von Prominenten. Allerdings scheinen es die Kopierpolizisten selbst mit dem Urheberrecht nicht so genau zu nehmen. Im News- und Forenbereich der Site haben Moderatoren mehrfach komplette Meldungen von heise online und aus anderen Nachrichtenquellen eingestellt – teilweise sogar ohne Nennung der Urheber. Den Hinweis eines Nutzers auf die eindeutigen Verstöße gegen das Urheberrecht hat ein Moderator im Forum zur Kenntnis genommen, aber ansonsten ignoriert.

Inzwischen habe ich mich für das Lachen entschieden…

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

2 Antworten

  1. Ich amüsiere mich gerade über die Heise-Trolle, die sonst jede Kritik an Urheberrechten auf Heise.de frenetisch unterstützen und jetzt, wo es Heise selbst betrifft, unheimlich empört darüber sind, dass jemand die Inhalte von Heise klaut. smile

Kommentare sind geschlossen.

Ähnliche Beiträge