Politik

Geht das nicht ein bisschen zu weit?

Keine Frage, Kinder müssen vor sexuellem Missbrauch geschützt werden, Herstellung und Verbreitung von Kinderpornografie muss verfolgt werden – alles überhaupt kein Thema, über das man diskutieren müsste. Und es spricht meiner Meinung nach auch nichts dagegen, die Strafen in dem Bereich hoch zu setzen. Aber es gibt da einen gewaltigen Unterschied zwischen “gut gemeint” und “gut gemacht”. Aber vielleicht sollte es ja gar nicht “gut gemacht” werden und war auch gar nicht “gut gemeint”, vielleicht ist das Ziel der Verschärfung des Sexualstrafrechts doch eher, christlich-fundamentalistische Moralvorstellungen aus dem vorletzten Jahrhundert per Gesetz durchzudrücken? Ich weiss es nicht, aber wundern würde es mich auch nicht… gibt es eigentlich auch Bauunternehmen, die auf Gefägnisse spezialisiert sind? Und sind die an der Börse? Könnte sich lohnen da zu investieren…
Und was ja fast schon witzig sein könnte, wenn es nicht so traurig wäre: einige dieser Volksverarscher Politiker sind sich nicht zu blöd, gleichzeitig zu jammern und sich einzumischen, wenn ein 17jähriger in der Türkei vor Gericht gestellt wird, weil er eine 13jährige sexuell belästigt (oder schlimmeres) haben soll und dafür sorgen, dass in Deutschland 17jährige zu Kriminellen gemacht werden sollen, die einvernehmlich Sex haben wollen…

(via Mein Parteibuch)

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

8 Antworten auf “Geht das nicht ein bisschen zu weit?”

  1. Einfach absurd.
    Gibt es eine Möglichkeit, die Regierung wegen Unzurechnungsfähigkeit des Amtes zu entheben?

    Das Dumme dabei wäre: Es gibt derzeit kaum eine wählbare Alternative. Das spendet wenig Trost.

  2. in den usa gibt es das gesetz schon. und da sitzen bereits einige junge männer seit jahren im knast, weil sie einvernhemlichen sex hatten. was auch von der partnerin immer wieder bestätigt wurde.

  3. Tja – so hat jede Jugend ihre Probleme. Wir hatten das Waldsterben wink

    Ich habe keine Ahnung, ob das i.O. ist, wenn 17jährige keinen Sex haben. Aber sieh es mal so: Kiffen ist auch kriminell . . . und?

  4. @Quintus: wohl leider nicht…

    @Nimue: tjo, wer zu jung ist kann einfach keine Einwilligung zum Sex geben, so einfach ist das 🙁

    @Olaf: ja, kiffen ist auch kriminell – aber “sexueller Missbrauch” ist dann doch ein anderes Kaliber.

  5. naja – bisher hätte ich das unterschrieben. Aber bitte nicht die Spielregeln verändern.

    Wann wird der erste Kuss eine sexuelle Handlung in die man einwilligen muss?

  6. Gute Frage, hängt vielleicht davon ab, ob die Küssenden sich dabei vielleicht an den Arsch packen? Oder ob sie sich “aufreizend” küssen? Oder wenn einer (oder beide) der Küssenden eine Erektion bekommt? Früher oder später werden wir es wohl erfahren…

Kommentare sind geschlossen.