Feiern wir eine Corona-Party!

Feiern wir eine Corona-Party!

Großartige Sache: Dank der Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung wurde die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus in Deutschland eingedämmt, unser Gesundheitssystem wurde nicht überrannt und uns sind Szenen wie in Italien oder Frankreich erspart geblieben. Darüber kann man schon mal froh sein…

Da kann man so froh sein, dass man am liebsten sofort loslaufen und eine große Party feiern möchte. Klar, die Maßnahmen zur Kontaktbeschränkungen waren schließlich erfolgreich, da ist es ja nur logisch, jetzt damit aufzuhören. Schließlich haben wir ja auch aufgehört mit der Gurtpflicht, nachdem dadurch die Zahl der Unfalltoten runter gegangen ist… ach nee? Haben wir nicht?

Ernsthaft jetzt, ich will auch endlich wieder in Kneipen, Kinos und vor allem auf Konzerte gehen, ich vermisse meinen Barbier und die lange Zeit ohne meinen Phsyiotherapeuten bereitet mir körperliche Schmerzen. Es ist tatsächlich langsam unerträglich daheim sitzen und Menschen aus dem Weg gehen zu müssen, statt daheim zu sitzen und Menschen aus dem Weg zu gehen, weil man es so will. Wirklich, mir geht dieser ganze Lockdown tierisch auf den Sack und wer hier öfter mal mitliest… Es wurde in den letzten Wochen an verschiedenen Stellen im Netz reichlich darüber geschrieben, wie sich das alles auf Menschen mit Depressionen auswirken kann. Das muss ich hier nicht wieder aufrollen.

Aber ich bin doch lieber ein paar Wochen alleine mit meiner Depression, habe weniger Geld, muss im schlimmsten Fall Arbeitslosengeld beantragen und nach einem anderen Job suchen, bevor ich durch dummes Verhalten dazu beitrage, dass andere Menschen sterben. Nur weil ich der Überzeugung bin, dass die Menschheit ihre eigene Ausrottung so konsequent betreibt, dass sie es verdient hat auszusterben, heißt das doch nicht, dass ich dabei eine aktive Rolle spielen will.

Was ich sowieso nicht mehr hören und lesen kann, ist dieses „Da sterben doch nur die Alten, die das Jahr eh nicht mehr überlebt hätten“ in den verschiedensten Varianten. Abgesehen davon, dass das Virus und die langfristigen Folgen einer Infektion längst nicht komplett erforscht sind und da schon ein paar sehr unschöne Hinweise auf langfristige Schäden aufgetaucht sind, was ist das bitte für eine menschenverachtende Kackscheiße? Wie kann man sich bitte anmaßen entscheiden zu dürfen, wer weiterleben darf und wer nicht? Kein Mensch sollte sterben müssen nur weil es zu wenig freie Beatmungsgeräte, Medikament oder medizinisches Personal gibt! Punkt! Und ob dieser Mensch nach so einer Rettung nun noch 1 Monat oder 10 Jahre lebt, es steht keinem anderen zu, darüber zu entscheiden, welches Leben es wert ist, gerettet zu werden.

Auch ist Covid-19 eben keine „normale Grippe“. Wenn man das neue Virus schon mit einer Grippe vergleichen muss, dann bitte mit der richtigen Grippe, also einer pandemischen Grippe, gegen die es eben keine Grundimmunität in der Bevölkerung gibt. Der Unterschied zwischen einer „normalen“, also einer saisonalen Grippe und einer pandemischen Grippe ist hier gut erklärt.

Wobei immer mehr Menschen immer weniger auf Fakten zu geben scheinen. An allen Ecken blühen die wildesten Verschwörungstheorien. Irgendwie hat nach diesen Theorien wohl Bill Gates das neue Virus herstellen lassen, um durch einen Impfstoff viel mächtiger zu werden, alle Menschen impfen zu lassen und sie dabei mit Impfchips auszustatten, die ihm die totale Kontrolle über die Welt verschaffen. Ich gehe davon aus, dass sein Ziel am Ende sein wird, die halbe Weltbevölkerung ferngesteuert an einer Stelle über den Rand der Erdscheibe springen zu lassen, damit durch die plötzliche Gewichtsverlagerung die Schildkröte ihren Kurs ändern muss… oder so ähnlich.

Dummheit ist offensichtlich sehr viel ansteckender ist als jedes verfluchte Virus und wir haben langsam aber sicher einen Durchseuchungsgrad erreicht, der in nicht allzu ferner Zukunft unserer Zivilisation (oder was davon übrig ist) ein Ende setzen wird…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beitragsbild von Rondell Melling auf Pixabay

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge