Bloggen,Fun

Zumindest eines haben wir gelernt

Nein, es wird durch diese seltsame Erklärung nicht besser und wenn sich dann auch noch ein Blinder beschwert, dass ja alle anderen nicht richtig sehen könnten… aber lassen wir das, ich will mich mit dem Mist echt nicht mehr befassen, mir tut der Nacken immer noch weh. Der Weltherrscher hat aber eine neue Redewendung dokumentiert, die nicht in Vergessenheit geraten sollte:

Eigentlich wollte ich heute noch einen “Basic” machen, also erst scheisse schreiben und dann hinterher so tun, als wäre alles ja gar nicht so gemeint gewesen ätschibätsch.

Jetzt wissen wir endlich, wir es nennen können, denn wie es geht wussten wir alle ja schon immer, wie der Weltherrscher richtig weiter schreibt:

Dann ist mir aber aufgefallen, dass ich hier sowas eh ständig mache, bisher hatte ich nur noch keinen Namen dafür, ab sofort kann ich es endlich beim Namen nennen “einen Basic machen”.

So hat uns die Aktion irgendeines “A-TrollsBloggers” wenigstens eine neue Bezeichnung für ein lange bekanntes Phänomen gebracht. Und wenigstens so ein bisschen was zu lachen gibt es dabei jetzt auch noch, bis eben fand ich die ganze Geschichte doch nur zum Heulen. 😀

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Eine Antwort auf “Zumindest eines haben wir gelernt”

  1. Na, so hat die ganze Woche doch etwas Gutes:

    wir wissen, wie es ist einen ‘Basic zu machen’,

    & wir kennen jetzt den ‘Heilmann-Effekt’.

    Feine Sache das wink

Kommentare sind geschlossen.