Bloggen

WordPress 3.6: PlugIns ausmisten

WordPress Logo

WordPress Logo

Gut zu wissen: WordPress 3.6 macht einige PlugIns überflüssig.

  • Umlaute und ß in Beitrags-Titel werden jetzt auch ohne WP Permalauts korrekt zu ae, oe, ue und ss umgesetzt
  • ein MP3-Player-PlugIn muss auch nicht mehr sein, einfach den Link zur MP3-Datei in den Beitrag kippe und
  • das gilt auch gleich für Video-Player.

Okay, sind jetzt nicht so viele PlugIns, die nicht mehr benötigt werden, aber immerhin 🙂 Schön übrigens auch, dass WordPress jetzt mit Beiträgen an denen mehrere User arbeiten netter umgeht. Und das lokale Zwischenspeichern von Entwürfen macht das Arbeiten unterwegs mit zwischendurch abbrechender Mobilfunkverbindung deutlich angenehmer.

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

3 Antworten auf “WordPress 3.6: PlugIns ausmisten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.