Bloggen,Dobschat,Musik,Privat,Projekte

Slick’s Kitchen – und es gibt was gratis

Endlich durfte ich den Schalter umlegen und endlich haben Slick’s Kitchen eine eigene Seite im Netz. Okay, sooo viel steht da jetzt noch nicht, da kommt noch einiges nach – aber der Anfang ist gemacht. Und ich finde den Anfang gelungen, mir gefällt’s – obwohl ich anfangs wegen dem Rahmen mehr als skeptisch war.

Aber noch viel besser gefällt mir die Musik von Slick und Haan. Und ich hoffe nicht nur mir. Und weil möglichst viele Menschen in den Genuss guter Musik kommen sollen habe ich Anett überredet einfach möglichst vielen Leuten die Möglichkeit zu geben diese Musik zu hören. Und zwar so, wie man gute Rock-Musik hört: live, in Farbe und LAUT und darüber hinaus noch gratis.

Für die Konzerte in Hamburg (27.02.2008), Frankfurt am Main (01.03.2008) und in Köln (04.03.2008) werden die Gästelisten auf epische Größen erweitert. Die Gästelisten werden so lange mit Bloggern gefüllt, bis die Läden voll sind. Alles was Du für Deinen persönlichen Platz auf der Gästeliste tun musst ist Deine Bloggerseele verkaufen einen kleinen Eintrag mit einem Link zu www.slickskitchen.de in Dein Weblog schreiben und den Link zu diesem Eintrag mit der Info, welches Konzert Du besuchen willst an blogger@slickskitchen.de schicken. Das war’s. Ende der Aktion ist der 25.02.2008. Natürlich darfst Du auch auf diesen Beitrag hier bei mir verlinken, damit noch mehr Menschen davon erfahren.

Keines der Konzerte ist in Deiner Nähe? Macht nix – zum einen kannst Du ja auf dem Weg jemanden zu einem der Konzerte einladen und außerdem werden noch unter allen Teilnehmern fünf Exemplare der CD “Half Evil – Half Album” verlost.

Und von wegen Daten: Eure Mailadressen werden nach Abschluss der Aktion nicht gespeichert, Du wirst keinen SPAM bekommen und verkauft werden nur T-Shirts, CDs und Poster bei den Konzerten, aber keinesfalls Eure Daten. Sonst noch Fragen? Dann stellt sie einfach – dazu sind die Kommentare ja schließlich da 🙂

Disclosure: ja, ich habe die Homepage der Band gebaut, Haan hat schon für uns gekocht (Schweinebraten mit Klössen und Rotkraut) und extrem leckere Cappuccinos gebaut, weder er noch Slick haben Star-Allüren und ich könnte ihre Musik den ganzen Tag hören. Und venue music gehört zu den Tourpräsentatoren und steht deswegen mit auf den Tourplaketen. Geld gibt es keins, das alles mache ich, weil ich die beiden wirklich mag und ihre Musik liebe.

2 Antworten auf “Slick’s Kitchen – und es gibt was gratis”

  1. tobi

    und einen dead-link jibbet auch wink

    der link auf impressum auf der door-page zeigt auf /deutsch/impressum.html, sollte aber anscheinend auf .php zeigen, das ist jedenfalls der link in den restlichen seiten.

    aber sehr feine seite, und der rahmen passt doch ganz wunderbar zur musik.

Kommentare sind geschlossen.