Querdenker? Nein, egoistische Vollidioten seid ihr!

Querdenker? Nein, egoistische Vollidioten seid ihr!

In den letzten Wochen und Monaten hat mich nur wenig mehr aufgeregt als die Covidioten. Den Höhepunkt hat meine Wut auf diese Menschen – man könnte es erahnen – gestern erreicht. An die 20.000 Menschen, die demonstrierend durch Berlin laufen und ihre idiotischen Parolen und Verschwörungsmärchen als „Meinung“ in die Welt posaunen, Journalisten an der Arbeit hindern und dann was davon erzählen, sie wären da, um gegen die „Abschaffung der Freiheit“ zu demonstrieren? Welche Freiheit wurde denn abgeschafft?

Das Demonstrationsrecht offensichtlich nicht, sie demonstrieren ja. Auch die Meinungsfreiheit kann nicht gemeint sein, schließlich dürfen die diese nutzen, um ihre absurden Theorien zu verbreiten. Okay, die Pressefreiheit wurde gestern wohl eingeschränkt – aber nicht von der bösen Regierung, sondern von den Teilnehmern dieser Demo. Enno hat das recht ausführlich beschrieben, wie die Situation gestern war und es gibt verschiedene Videos, die zeigen, wie die Demonstranten da drauf waren, zum Beispiel von Dunja Hayali (Instagram). Ebenfalls lesenswert ist der Bericht von Lutz Jäkel (Facebook).

Ganz ehrlich: Da will ich einfach nur kotzen! Diese beschissene Pandemie hat das Leben von uns allen durcheinander geworfen. Das geht los bei Kleinigkeiten, wie geplante Reisen, die nicht möglich waren, Konzerte und Festivals, die man nicht besuchen konnte, Freunde und Verwandte, die man nicht sehen konnte – so Sachen, die uns alle betreffen. Und dann gibt es Menschen, die es noch härter getroffen hat: Einige haben ihre Jobs verloren, andere stehen vor dem wirtschaftlichen Aus in ihrer Selbstständigkeit oder mussten ihre Geschäfte schon zu machen. Auch solche Fälle kenne ich viel zu viele. Und dann gibt es noch viele Menschen, für die eine CoVid-19-Infektion ein besonders großes Risiko darstellt. Und ja, es gibt auch Menschen, die das Virus das Leben gekostet hat. Es ist kein harmloser Schnupfen! Geht das nicht in die Schädel von diesen Covidioten rein?

Ja, diese Pandemie ist eine Scheiß-Krise und sie ändert das Leben von uns allen mehr oder weniger stark. Mich nerven die Masken auch, ich würde auch lieber wieder ohne Maske im Bus sitzen und einkaufen gehen. Ich will auch wieder ins Kino und endlich wieder richtige Konzerte mit Menschen, Schweiss und Gedränge. So wie früher! Aber so lange das Virus durch die Welt fliegt und wir keine wirklich wirksamen Medikamente und auch keine Impfung dagegen haben, so lange wird es einfach nicht mehr wie früher. Und es kotzt mich an! Es kotzt mich an, dass Konzerte und Festivals auf die ich mich gefreut hatte, ausgefallen sind oder ins nächste Jahr verschoben wurden. Es kotzt mich an, dass auch dank der Covidioten selbst bislang noch als halbwegs sicher geltende Touren Ende des Jahres ein Fragezeichen verpasst bekommen, weil niemand weiß, ob nicht die Regeln wieder verschärft werden müssen. Es kotzt mich an, dass ich Menschen, die für mich Freunde und auch so was wie Familie sind, seit Wochen und Monaten nicht sehen kann! Es kotzt mich an, dass viele dieser Menschen daheim sitzen und wenn, dann nur sporadisch mal ihre Arbeit machen dürfen!

Und dann sehe ich da Menschen, deren einziges Problem ist, dass sie beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske tragen müssen und die daraus ein riesiges Verschwörungsmärchen stricken. Die wegen solcher Verschwörungsmärchen zusammen mit Rechtsextremisten auf die Straße gehen. Die sich zu einer CoVid-19-Infektionsparade in Berlin treffen! Hat man denen allen ins Gehirn geschissen und das Umrühren vergessen? Wie unfassbar dumm kann man sein? Wie kaputt ist unser Bildungssystem denn Bitteschön wirklich, wenn tausende von Menschen abstruse Verschwörungsmärchen glauben, die auf dreisten Lügen, absoluter Fakten-Ignoranz und der Abwesenheit simpelster Logik basieren?!

Da rennen Menschen durch die Gegend und posaunen durch die Welt „2 plus 2 ist 5“ und sie finden bei Facebook, Telegram und sonst irgendwo zehntausende andere Menschen, die das unkritisch und ohne zu fragen glauben. Die sich dann hinstellen und erklären, dass die 4 ja nur eine Erfindung der Systemmedien sei und die 4 gäbe es ja eigentlich gar nicht. Und diese Idioten, die jeden Scheißdreck glauben, erzählen dann was von wegen sie wären „Querdenker“? Nichtdenker seid ihr Hohlbratzen, das einzige, was bei euch quer geht ist das Brett vor dem Kopf!

Es wäre mir ja scheißegal, wenn ihr euren Vorturnern bei einem Bungee-Sprung ohne Seil folgen würdet – darauf geschissen! Dies ist ein freies Land, wenn ihr euch umbringen wollt, dann macht das von mir aus. Aber ihr gefährdet das Leben anderer Menschen! Wegen euch sind Menschen weiterhin mehr oder weniger arbeitslos! Wegen euch stehen Menschen vor dem finanziellen Aus! Wegen euch müssen schwerkranke Menschen ihre letzten Wochen in weitgehender Isolation verbringen, damit ihnen von den paar Wochen, die sie noch haben, nicht eine CoVid-19-Infektion noch welche nimmt! In aller Deutlichkeit: Euer asoziales Verhalten zerstört Existenzen und tötet Menschen!

Und jetzt komm mir keiner mit „Aber man wird doch die Maßnahmen diskutieren dürfen!“. Natürlich darf und muss man die Maßnahmen diskutieren! Natürlich darf und muss man darüber reden, was bei der Pandemiebekämpfung und vor allem bei der Abfederung der Folgen falsch gemacht wurde und wo unbedingt und dringend nachgeregelt werden muss! Und man darf auch demonstrieren, wenn man hier Nachbesserungen möchte. Aber verdammte Scheiße, dann demonstriert mit Maske und Abstand! Und weil es garantiert kommt: Ja, auch BLM haben demonstriert und ja, auch da wurden Abstände nicht eingehalten und ja, es gab da auch Menschen ohne MNS – aber vergleicht mal die Bilder: Bei den BLM-Demos hat sich die Mehrheit zumindest bemüht Abstand zu halten und die Mehrheit hat MNS getragen! Die Vollidioten in Berlin sind ja schon mit der Absicht dort aufgelaufen, die Auflagen zu missachten!

Zum Thema „Aber das sind doch nicht alles Nazis…“: Die Leute dort sind mit Nazis auf der Demo gelaufen! Wer mit Nazis demonstrieren geht ist entweder selbst einer oder eben ein Mitläufer – am Ende macht es keinen Unterschied! Und wer auch immer auf die „tolle“ Idee kam, diese Demo „Tag der Freiheit“ zu nennen, den sollte man so lange mit Geschichtsbüchern über das Dritte Reich verprügeln, bis er es kapiert hat. Ehrlich, was für eine geschichtsvergessene Arschtrompete muss man sein, um auf eine nach einem NS-Propagandafilm benannte Veranstaltung zu gehen?! Wie zerebral unmöbliert muss man sein, um sich zu wundern, dass auf so einer Veranstaltung Rechtsextremisten aller ekligen Geschmacksrichtungen rumrennen?

Beitragsbild von Enno Lenze, aufgenommen am 01.08.2020 in Berlin

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

22 Antworten

  1. Eigentlich wollte ich erst gar nichts schreiben denn jeder hat seine eigene Meinung. Aber es sieht so aus das du alle für blöd hältst nur weil sie eben eine andere Meinung haben.Das muss man sich von niemand verbieten lassen und wer nun mal gegen alles ist bitteschön deren Ding.
    Ich finde nämlich deinen Blog und einige Sachen sehr gut hier 👍👍👍
    Mich nervt aber dein Satz sooo sehr das es Leute gibt deren „einzigstes“ Problem ist die Maske zu tragen blabla….dann zieh doch dein Lappen an wenn dich gut fühlst.
    Gibt aber leider Leute die leiden sehr sehr…. darunter und gehen KAPUTT dürfen die nicht dagegen sein? Man kann sich ja nicht wehren obwohl man MUSS!! Habe Asthma und verrecke mit dem Ding,kriege trotzdem kein Attest und hätte ich eins bekommt man trotzdem schlimmste Probleme. Ich will schnell einkaufen nicht Stunden mit jedem diskutieren warum ich keinen tragen müsste.Soll ich also den Rest meines Lebens daheim bleiben? Nein ich habe niemand der für mich einkauft darum gehts auch gar nicht~Freiheit heißt raus. Auch ich bin betroffen von Konzerten auf die ich mich freute und andere Großveranstaltungen das war mein Leben/Hobby nun habe ich kein Leben mehr.Deshalb bin ich dankbar für alle die demonstrieren egal für was nur damit der Mist aufhört und die mal an so Menschen wie mich denken die sich nicht wehren können und alles hinnehmen müssen.

    1. 1. Einziges Problem, ich habe sicher nicht „einzigstes“ geschrieben, ich mache viel Quatsch, aber das ist selbst mir zu dämlich
      2. Das Leugnen von wissenschaftlichen Fakten (wie zum Beispiel das geringere Infektionsrisiko durch die Masken und die Tatsache, dass es kaum jemanden gibt, der tatsächlich aus medizinischen Gründen keine Maske tragen könnte) ist keine Meinung, sondern Dummheit oder absichtliches Lügen
      3. Wenn du einkaufen willst, dann zieht für den Einkauf die Scheiß Maske auf. Ende!
      4. Die, die da in Berlin demonstrieren sorgen mit ihrem Scheißverhalten dafür, dass es noch länger gehen wird mit den Einschränkungen! Wenn du willst, dass die Einschränkungen aufhören, dann hör auf solchen egoistischen Arschlöchern zu applaudieren und trag deine Maske, verdammte Scheiße!

  2. Wahrscheinlich würde ich gerade mit einem Cocktail in der Hand am Strand sitzen, wenn dieses beschissene Virus nicht wäre.
    Aber anders als die Covidioten kann ich die Augen nicht verschließen und Party machen, weil ich die Auswirkungen der Pandemie immer wieder zu sehen bekomme.

  3. Auch uns aus der Seele geschrieben. Meine Kollegen und ich sind als MFAs und MTAs tätig und arbeiten am Anschlag. Ebenso denke ich an die Ärzte, das Pflegepersonal, die Reinigungskräfte in den Krankenhäusern, die am Limit arbeiten und sich neben Covid19-Patienten auch um andere Erkrankte kümmern.
    Wie denken die wohl über diese sogenannten Querdenker, die jegliche Fakten über das Virus leugnen und sich eigene Wahrheiten zusammenbasteln?
    Ich habe übrigens auch Asthma und trage die Maske 7 Stunden täglich an der Arbeit. Da wird es doch möglich sein, den MNS kurzfristig zum Einkaufen oder Busfahren zu tragen. Ich würde eher die Krise kriegen, wenn ich in solchen Situationen keinen MNS zur Hand hätte.
    Falls die Masken für Kinder vorübergehend notwendig sein sollten: auch krebskranke Kinder tragen die Maske während ihrer Therapie!
    In meiner Heimat bedeutet quer denken übrigens, dass man eine ziemliche Meise hat.

  4. da fällt mir doch ein:

    in münster gibt es besonders viele „covidioten“, menschen, die das virus leugnen und „für unsere freiheit“ kämpfen…naja, münster ist für rest-nrw ein ort des grauens…bauern eben, die möchtegern-gebildet tun, aber hirnloser sozialer abschaum ist…die sollen wale retten gehen und für die rechte aller unterhosen von chantals und kevins demonstrieren…unterhosen haben auch das recht zu „atmen“…:)

  5. …die sollten sämtliche Gesundheitskosten im Falle einer Ansteckung selbst tragen müssen (und die Kosten nachweislich angesteckter Personen ebenfalls). Gehen bei hoch sommerlichen Temperaturen in einer Menschenmasse durch enge Straßen aber jammern auf der anderen Seite, wenn man beim Einkaufen für einige Minuten eine Maske aufsetzen muss. In Japan (und nicht nur da) laufen die Leute freiwillig damit rum. Natürlich ist Meinungsfreiheit ein hohes Gut und muss geschützt werden. Aber es sind aktuell besondere Zeiten und da sollten sich alle etwas arrangieren und vor allem gegenseitig Rücksicht nehmen. Ich komme geschäftlich viel in der Welt herum und kann unseren Standard und den Standard anderer Länder relativ objektiv und realistisch vergleichen. Bisher möchte ich den Standard hierzulande nicht mit anderen Standards tauschen. Vielleicht würde es den Nörglern ja mal gut tun, im Urlaub hinter die Kulissen zu schauen.

    In diesem Sinne, ich fühle mich sehr wohl und geborgen in unserem Lande:-)

    1. …die sollten sämtliche Gesundheitskosten im Falle einer Ansteckung selbst tragen müssen (und die Kosten nachweislich angesteckter Personen ebenfalls)“
      YESSSSS!!!!

  6. Dein Beitrag ist zwar etwas älter, aber spricht mir gerade heute extrem aus der Seele! (Demo in Berlin, 18.11.2020)
    Ich dachte immer, Leute, die so denken wie wir, würden als ‚Covidioten‘ bezeichnet werden, weil wir jeden „Scheiß glauben“ und hinterher rennen, „wie blökende Schafe“ (O-Ton einer Freundin).
    Ok, vielleicht sind wir alle „Covidioten“ ; )
    Das, was mich in meinen Grundrechten einschränkt, wie sie ja alle jammern: Für blöd und unkritisch hingestellt zu werden, weil ich mich an Regeln und Gesetze halte, die mir nicht wehtun.
    Wie war das damals bei der Einführung der Gurtpflicht? Da ging auch ein Aufschrei durch die Nation. Manche haben es bis heute nicht begriffen.
    Es heißt, Lady Di hätte die verhängnisvolle Nacht überlebt, in der der Unfall geschah, wenn sie angeschnallt gewesen wäre. Wahrscheinlich sind das auch nur Verschwörungstheorien und Fake-News.
    Was ich eigentlich sagen wollte: Danke für Deinen wunderbaren Beitrag, Dobschat!

  7. Super. Beitrag. Sie haben mir aus der Seele gesprochen. Wenn diese Vollpfosten von sogenannten Querdenkern (=egoistische Vollidioten) meinen, sie müssten sich mit Nazis zusammentun und mit 20000 Virenschleudern dummes, haltloses Zeug verbreiten, ist das sowas von zum Kotzen, dass mir die Worte fehlen.

  8. Ich bin überzeugt, dass durch diese wirklich saudummen Demos, die keinem irgendeinen Nutzen bringen, viele Menschen sterben müssen und viele ihre Existenz verlieren. Wenn man darüber nachdenkt, dass Leute da demonstrieren, die sich Sorgen machen, dass sie ihre Existenz verlieren könnten, dann kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. IHR seid es doch, die alles runterreißen, wann endlich kapiert ihr es denn???? Durch euch werden die Lockdowns verlängert, durch euch steigen die Zahlen, durch euch fehlen den Menschen die Einnahmen. Würden wir alle an einem Strang ziehen, uns an die Regeln halten und die Masken (richtig!) tragen, dann würden die Infektionszahlen runtergehen und die Restaurants und Kinos könnten wieder öffnen. Es ist doch schade, dass manche Menschen nicht in der Lage sind gewisse Zusammenhänge zu erkennen. Und noch ein Wort zur Maskenpflicht: Wie jämmerlich ist es, so ein Theater zu machen wegen der Maskenpflicht. Ich selbst habe Asthma und arbeite in der Medizin. Ich trage im Dienst sehr konsequent meine beiden (!) Masken (Op.-Maske und FFP2) übereinander, weil ich wegen meinem Asthma und dem Cortison, das ich nehmen muss, besonders gefährdet bin. Erstickt bin ich noch nicht, aber ich habe scheiß viel Angst, dass ich erkranken könnte und genau wegen meinem Asthma dann einen schweren Verlauf hätte, vielleicht sogar sterben könnte. Würde ich mich reinsteigern und ständig daran denken, dass ich die Masken nicht ertragen kann, wahrscheinlich würde ich am Ende selbst dran glauben. Eine Bekannte von mir arbeitet in einem Großraumbüro und hat COPD. Auch sie trägt von morgens bis abends FFP2-Maske und lebt noch. Sie ärgert sich jeden Tag, dass ihre Kollegen auf sie überhaupt keine Rücksicht nehmen. Ihr Querdenker (nachdenken würde übrigens reichen) seid einfach so lächerlich!!!

  9. Querdenker sind einfach rücksichtslose, egoistische und hirnfreie Idioten, die absichtlich das Virus weiterverbreiten.Querdenker sollten erfasst werden und im Infektionsfall aus der ärztlichen Versorgung ausgeschlossen werden und in dafür vorgesehenen Internierungslagern abgesondert werden, um die restliche Bevölkerung zu schützen. Das gleiche gilt für die Impfgegner! Ich bin ansonsten ein sehr tolerant denkender Mensch und nicht rechtsradikal, aber für Demonstrationen unter dem Deckmäntelchen „Demokratie“ habe ich kein Verständnis! Schuld an Einschränkungen sind nur die, die keine Maske tragen und keinen Abstand halten wollen!

  10. Hallo,
    ein großartiger Artikel,der voll und ganz meine Einstellung zu diesen Covididioten wiederspiegelt.
    Es ist wahrlich unfassbar,daß in so einer fortschrittlichen, aufgeklärten Zeit es Menschen gibt,die an solche dummen Hirngespinste glauben.
    Hätten wir „nur“ eine Epidemie, wäre es schon absurd genug,diese zu leugnen.Aber eine PANDEMIE zu leugnen…da gehört schon viel Blödheit und Ignoranz dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge