Fun,Politik,urheberrecht

Pirateninsel

Was ein richtiger Pirat ist, der hat seine Pirateninsel – kennt man ja aus den einschlägig bekannten Filmen. Also nur logisch, dass die schwedische Piratenpartei jetzt Sealand kaufen will. Schlappe zwei Milliarden Dollar soll die ehemalige Militärbasis vor der Küste Englands kosten. Für dieses Vorhabend werden jetzt Spenden gesammelt, wer zahlt bekommt dann auch die Staatsbürgerschaft von Sealand – was aber im Zweifelsfall nicht viel wert ist, da der Status von Sealand als eigener Staat bestenfalls umstritten ist. Eine gelungene PR-Aktion ist es auf jeden Fall…