Politik

Piraten, Popcorn, Kamikaze Demokratie und movie2k

Kamikaze Demokratie

Kamikaze Demokratie

Irgendwie wird es hier schon wieder ziemlich politisch, dabei hatte ich auf Politbloggen eigentlich keinen Bock mehr, weswegen es ja auch Kamikaze Demokratie nicht mehr gibt (dazu später mehr). Lässt sich wohl nicht vermeiden, wenn man ständig mit Politikern und deren Mitarbeitern zu tun hat und zumindest interessiertes Parteimitglied ist. Demnächst steht ja im Saarland die Neuwahl des Landesvorstands der Piratenpartei an, vielleicht nicht unbedingt der beste Termin so kurz vor der Bundestagswahl, aber so ist es nun eben. 

Und wie man bei Popcorn Piraten nachlesen kann, tritt der bisherige Generalsekretär nicht mehr an. Finde ich ehrlich gesagt nicht so prickelnd, nicht nur die Art und Weise, wie Dominik seinen Rückzug kommuniziert hat, sondern auch alleine die Tatsache, dass er nicht mehr antritt. Denn soweit ich es mitbekommen hatte, hat er in seiner Position einen guten Job gemacht. Aber ja, er hatte zumindest in letzter Zeit teilweise eine Art der Kommunikation, die nicht so richtig diplomatisch war (um es mal vorsichtig zu formulieren). Selbst wenn ich ihm oft inhaltlich voll zustimmen konnte, aber so manche Formulierung war dann doch zu heftig. Und heftige Formulierungen führen eben zu heftigen Reaktionen. Und der Text zum Rückzug seiner Kandidatur ging ja mal so gar nicht. Den Frust kann ich voll nachvollziehen, aber machmal ist es besser in den Wald oder eine Tiefgarage zu gehen, einfach drauf los zu brüllen, statt direkt so was in die Tastatur zu kotzen…

Vielleicht sollten sich manche Piraten auch einfach mal zusammen mit einem Kasten Bier oder Mate irgendwo einschließen lassen und sich dann so lange anbrüllen und mit Wattebäuschchen bewerfen, bis sie es in der Öffentlichkeit schaffen zumindest sachlich miteinander zu kommunizieren? Anderes Thema.

Wie es ansonsten so bei den Kandidaten aussieht kann ja jeder selbst sehen, ist ja transparent.  Schade finde ich es vor allem, dass scheinbar Jasmin die einzige aus dem aktuellen Vorstand ist, die noch einmal antreten will. Nur eine, die den Job noch einmal machen will? Nicht mehr?

Inzwischen wurde ich sogar schon von verschiedenen Piraten gefragt, ob ich nicht für ein Vorstandsamt kandidieren wolle. Und ich habe mich nun wirklich nicht durch übermäßige Aktivität innerhalb der Partei hervor getan – klar, da ich ständig in der Fraktion „rumhänge“ bleibt es kaum aus, dass ich auch mal mit anderen Piraten spreche, in letzter Zeit habe ich hin und wieder sogar mal wieder was auf den Mailinglisten geschrieben – aber so richtig aktiv war ich schon eine ganze Weile nicht mehr. Aber ich denke trotzdem darüber nach zu kandidieren, schließlich steht Team ja nicht für „Toll, ein anderer macht’s“ und was die Piratenpartei angeht verfahren leider viele nach dieser Interpretation (und da nehme ich mich nicht von aus, im Gegenteil), jemand muss es ja machen und scheinbar gibt es wirklich Piraten, die mich für qualifiziert halten, einen Job im Vorstand zu machen. Vielleicht reicht ja meine öffentliche Überlegung aus, damit ganz viele plötzlich merken, dass sie unbedingt in den Vorstand wollen und sei es nur, damit der Dobschat da nicht rein kommt 😉

Und bevor ich es vergesse: Ja, ich habe in den letzten Tagen über eine Reaktivierung von Kamikaze Demokratie nachgedacht – ist ja nicht, als wäre irgendwas so richtig besser geworden. Alleine, wie sich der sog. Verteidigungsminister jetzt per Geschäftsordnungskniff vor unangenehmen Fragen im Plenum rund um das Drohnen-Debakel drücken will wäre heute schon wieder mehr als genug Grund, sich verbal so richtig auszukotzen. Vielleicht hat ja noch jemand Bock? Die Frage richtet sich nicht nur an Piraten, gerne auch Ex-Piraten, Menschen ohne oder mit anderer Parteizugehörigkeit (fast egal, nur Mitglieder von NPD, AfD und ähnlichen Deppenvereinen brauchen sich gar nicht zu melden). So ein WordPress ist ja schnell installiert… Denn alleine brauche ich das nicht machen, um alleine zu bloggen brauche ich kein zweites Weblog 🙂

BTW: Die movie2k.to-Aktion finde ich großartig 🙂

Genug Politik jetzt, ich muss ja noch was arbeiten…

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

8 Antworten auf “Piraten, Popcorn, Kamikaze Demokratie und movie2k”

  1. Wanderpirat

    Die Gründe, warum Vorstandsmitglieder nicht(mehr) kandidieren, können vielfältig sein. Ein Mitglied des LVor könnte zB nach der Wahl im Bundestags sitzen und dann können auch familiäre Gründe dazwischenkommen. Zusätzlich kann es auch sein, dass man sich als „Basisgurke“ wohler fühlt^^

  2. dobschat Autor

    @Wanderpirat: Klar kann es viele Gründe geben, aber es gibt ja auch relativ viele Mitglieder in so einem Vorstand und gerade so kurz vor einer Bundestagswahl finde ich es schon etwas bedenklich, wenn so kurz vor dem Wahltermin fast der komplette Vorstand ausgewechselt wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.