Mac Microsoft

Outlook für Mac und Profile

Outlook für Mac und Profile

Notiz für mich und den Fall, dass die Frage in Zukunft wieder kommt: Ja, auch Outlook für Mac kann mit Profilen umgehen, es ist aber weit davon entfernt komfortabel zu sein.

Im Ordner Programme Rechtsklick auf Microsoft Outlook -> Paketinhalt anzeigen. Es öffnet sich der Inhalt des Pakets in einem Finder-Fenster, dort in den Ordner Contents/SharedSupport und den Outlook Profile Manager starten. Mit dem kann man dann Profile anlegen und löschen. Am besten ein Alias zu diesem Programm im Ordner Programme anlegen oder das Programm im Dock behalten – es wird noch gebraucht.

Denn um nun Outlook mit einem anderen Profil zu öffnen, muss man Outlook beenden (falls es läuft), im Outlook Profile Manager das gewünschte Profil zum Standard-Profil machen und dann Outlook wieder starten. Warum einfach, wenn es auch umständlich geht?

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.