Dobschat,Privat,urheberrecht

Manchmal frage ich mich doch…

Nein, ich habe nicht abgemahnt, aber vielleicht hätte ich es sollen. Da war ein Veranstalter, der entgegen der Lizenz eines meiner Bilder für eine Konzertankündigung verwendet hat. Lustig war auch noch, dass auf dem Bild gar nicht die angekündigte Band zu sehen war, sondern eine andere Band. Also habe ich dem eine Mail geschrieben, ihn auf den Irrtum und auf die geltende Lizenz für mein Foto hingewiesen und der hat das Bild darauf hin ausgetauscht. Soweit so prima. Das ist jetzt so 9 Wochen her, das Konzert ist rum und eine Antwort auf meine Mail habe ich bis heute nicht bekommen. Kein “Sorry, da haben wir nicht darauf geachtet” und auch kein “Danke, andere hätten da gleich abgemahnt”. Nichts, nada, nicht mal eine unverschämte Antwort in der Art, dass ich doch mit so was rechnen müsse, wenn ich Bilder ins Netz stelle. Einfach nichts. Hätte ich einfach abmahnen lassen, dann wäre wahrscheinlich ziemlich schnell eine Reaktion gekommen…
Wenn das jetzt ein Einzelfall wäre, dann würde ich ja nix sagen, aber es kommt immer wieder vor – meist sind es private Seiten und ich schreibe immer wieder einfach nur eine kurze Mail. Aber wenn ich mir so die “Erfolgsquote” anschaue, dann lohnt sich das nicht: 50% antworten gar nicht, einige ändern das mit den Fotos dann trotzdem, andere nicht. 25% schicken mir Texte in der Art “was soll das, Du hast das Bild doch online gestellt, also darf ich es verwenden wie ich will” und die restlichen 25% antworten einfach nur kurz, dass sie es entsprechend geändert haben, einige mit Dank für den Hinweis. Über die Hälfte lassen aber alles so wie es ist und interessieren sich nicht für das, was ich ihnen schreibe oder antworten mit blöden Sprüchen. Irgendwie traurig.
Jetzt weiss ich nicht, ob die Betreiber irgendwelcher Kochbuchseiten und andere, die durch Abmahnungen wegen solcher Bagatellen auf sich aufmerksam gemacht haben früher mal zuerst den Weg über eine freundliche Mail versucht haben. Wenn sie es getan hätten und diese Erfahrungen gemacht hätten, dann könnte ich durchaus nachvollziehen, warum sie irgendwann dazu übergegangen wären Abmahnungen statt netter eMails zu schreiben. Wie gesagt: wenn…
Aber ich werde deswegen trotzdem nicht selber anfangen so was abzumahnen, aber es wäre durchaus schön, wenn eine nette Mail in so einem Fall nicht so oft ignoriert würde.

3 Antworten auf “Manchmal frage ich mich doch…”

  1. Hi Carsten,

    leider ist es mit dem „Bilderklau“ wirklich schon zu einer Unsitte verkommen. Ich würde weiterhin nette Mails schreiben. Wer darauf aber blöd antwortet und dann immer noch nicht merkt, was er da eigentlich macht, sollte abgemahnt werden. Wie sollen die es denn sonst lernen.

    Gruß + Blast

    Sven

  2. Unschön ist soetwas in der Tat.

    Genauso fragwürdig ist es allerdings ein paar Brötchenbilder einzustellen, um im Anschluss daran ein Geschäftsmodell daraus zu machen, andere abzumahnen.

  3. @Gangarth: Nein, selber abzumahnen ist für mich da keine Option so lange es wirklich um Kleinigkeiten geht… Wäre was anderes, wenn eine Zeitschrift auf einmal ein Foto einfach so abdrucken würde o.ä. – aber irgend einen Fan wegen ein oder zwei Fotos abmahnen? Muss nicht sein…

    @bosch: ja, sehr unschön – und das mit einem solchen Geschäftsmodell, das wäre IMHO ja nicht wirklich ganz legal und überhaupt, so was würde ja niemand machen… *hust*

Kommentare sind geschlossen.