Dobschat.io

Bin jetzt auch in der Zukunft der Musik angekommen – ein wenig

SpotifyIn Sachen Musik bin ich ja doch eher altmodisch: Ich kaufe Musik vor allem und das zu einem nicht zu vernachlässigenden Anteil auf CD. Immer noch. Und bisher konnte ich mich mit Streaming-Diensten so gar nicht anfreunden. Andererseits konnte ich mich bei Software ganz gut mit Abo-Modellen anfreunden (Adobe Creative Cloud und Microsoft Office) und als Ergänzung zur eigenen Musiksammlung macht sich Spotify tatsächlich ganz gut. Einfach mal Alben vor einem Kauf komplett hören oder eben neue Musik entdecken. Und vor allem für unterwegs nicht mehr immer schauen müssen, dass auch iPhone und iPod entsprechend gefüllt sind. Einen recht großen Teil meiner Musiksammlung gibt es auch bei Spotify, zu den Ausnahmen gehören vor allem die Sachen, die auf dem Index stehen, aber die muss ich ja auch nicht jeden Tag hören.

Und so werde ich in Zukunft wohl öfter Spotify statt iTunes zur Beschallung nutzen und zumindest habe ich mir vorgenommen sehr genau darauf zu achten, ob und wie sich das auf mein Kaufverhalten auswirken wird… Und dank last.fm wusste die NSA ja sowieso schon immer, welche Musik ich höre 😉

Diesen Beitrag teilen:

dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge