Musik

WIZO – Wenn ich mal sterb‘

Es gibt ja Dinge, über die machen sich viele gar keine Gedanken. Manchmal muss man das auch nicht, weil sich da schon andere die nötigen Gedanken gemacht haben und man nur darauf verweisen muss.

Wenn ich mal sterb‘,
dann hoff ich bloß, dass es schnell geht und nicht nervt
und keine Schmerzen und auch kein langer Rest,
am besten schnell und am besten ohne Stress.

Wenn ich mal sterb‘,
dann hoff ich bloß, ich hab meinen Scheiß am Start
und keine Baustelle, die noch offen war
und keinen Müll, der die andern nach mir nervt –
ja, keinen Müll, der die andern nach mir nervt.

Wenn ich mal sterb‘,
dann nehmt von meinem Körper, was Ihr brauchen könnt.
Meine Organe, falls die zu irgendwas gut sind,
verbrennt den Rest und verstreut ihn in den Wind,
verbrennt den Rest und verstreut ihn in den Wind.

Wenn ich mal sterb‘,
dann verteilt das, was heute mir gehört,
an die, die’s brauchen und die es nötig haben
und wenn was übrig ist, dann schmeißt es in den Fluss,
ja, wenn was übrig ist, dann schmeißt es in den Fluss!

Wenn ich mal sterb‘,
dann müsst Ihr mir bitte alle fest versprechen,
dass Ihr das übernehmt mit Liebe, Frieden und Anarchie
und dafür sorgt, dass es keine Nazis gibt,
ja, dass Ihr dafür sorgt, dass es auf dem scheiß Planeten keine Nazis mehr gibt.

Ohoho – wenn ich mal sterb‘,
dann wünsch ich mir, dass Ihr gerne an mich denkt
und dass Ihr auch nicht vergesst, was scheiße war
und dass Ihr auf mich trinkt, am besten jedes Jahr,
dass Ihr einen auf mich trinkt, am besten jedes Jahr.

Ohoho – wenn ich mal sterb‘,
dann will ich hier niemand von Euch heulen sehn,
dann will ich dass Ihr mir keine Schande macht,
sondern auf meiner Abschiedsparty tanzt und lacht,
sondern auf meiner scheißdrecks Abschiedsparty tanzt und lacht!

Und jetzt wird gesungen:
Lalalala – wenn ich mal sterb‘

Wenn ich mal sterb‘,
dann hoff‘ ich bloß, dass ich Dich vorher geküsst hab‘,
und, dass wir ohne Stress und Streit Lebewohl gesagt haben
und, dass Du mich dann auch gehen lassen kannst.

Okay, lasst das mit dem Fluss, also nix da rein schmeissen, wegen der Umwelt und so. Und statt Anarchie wäre ich auch weiterhin mit Demokratie einverstanden. Aber ansonsten: Wisst ihr jetzt bescheid, ja?

Veröffentlicht von

Manchmal muss man einfach mal bei Null neu anfangen. Und genau das tue ich hier in diesem Weblog. Fast 6.000 alte Blog-Posts aus fast 14 Jahren finden sich noch auf www.dobschat.de. Noch ältere Beiträge schlummern in einem Backup auf meiner Festplatte SSD. Aber hier geht es noch einmal ganz von vorne los…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.