Dobschat.io

Wie früher…

Erinnert sich noch jemand an Zeiten, in der jede noch so hirnrissige Idee, die nur irgendwas mit Internet zu tun hatte gleich zu einer Geschäftsidee mit unglaublichem Potential aufgeblasen wurde? Ja? Déjà Vu:

Wie täusche ich eine ganze Stadt? Ich miete mir eine Residenz, schließe mich unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit ein paar Nichtskönnern drei Jahre lang weg und behaupte danach, 320 Arbeitsstellen in einer Stadt zu schaffen, die es bitter nötig hat. Die dortigen Stadtväter und Presse, blind vor Freude, glauben dem windigen Treiben ohne zu hinterfragen, ob es auch nur einen einzigen Kunden gibt, der Webseiten komplett in Java erstellt haben will. Java, eine Technologie, die nicht einmal jeder Besucher ansehen kann oder will, die Minuten zum Laden benötigt und darüber hinaus nicht den geringsten Vorteil im World Wide Web bringt.

Diesen Beitrag teilen:

dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge