Zeug

Teurer SPAM-Filter

Ein 90.000 Euro teurer SPAM-Filter? Das Landgericht Bonn hat entschieden, dass man bei einem geschäftlich genutzten Mailaccount täglich den SPAM-Ordner auf falsch gefilterte Mails checken muss, tut man dies nicht, dann kann das teuer werden. 
Im konkreten Fall hatte ein Anwalt eine Mail im SPAM-Ordner übersehen und zu spät an seine Mandantin weitergeleitet, wodurch eine Frist ablief und ihr ein Schaden entstand, den der Anwalt ihr nun ersetzen muss.

Beitragsfoto: freezelight, CC-Lizenz

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.