Allgemein

Seitensprünge therapieren

Bei Spiegel Online:

Eine simple Gentherapie macht aus lasterhaften Mäuse-Männchen treue Ehegatten. Die neue Technik könnte eines Tages auch beim Menschen angewandt werden, glauben amerikanische Wissenschaftler, denn die Hormon-Mechanismen ähneln einander.

Irgendwann heisst es dann wohl nicht mehr “Willst Du mich heiraten?”, sondern “Wollen wir eine Gentherapie machen?” 😉

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

2 Antworten auf “Seitensprünge therapieren”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.