Allgemein

Rechtsradikaler Linksscheitel

Unser tägliches WTF? gib uns heute… Also die Kurzfassung: Schüler mit Iro und Springerstiefeln wird von der Schule aufgefordert, den Iro glatt zu kämmen und keine Springerstiefel mehr anzuziehen. Schüler hält sich daran und wird deswegen von der Schule verwiesen. Denn sein nach links gekämmter Iro sei „eindeutig rechtsradikale Symbolik„, mehr noch, laut Schulleiterin sei diese Frisur „eine verbotene Symbolik. Sie widerspricht der Verfassung.

Ganz was neues, verfassungsfeindliche Frisuren. Komisch, mich hatte in meiner Schulzeit nie jemand mit einem Rechtsradikalen verwechselt, trotz Springerstiefeln und mal nach links, mal nach rechts „gekämmten“ (oder nennt sich das dann „gehändet“, weil einen Kamm habe dafür eher selten benutzt) Iro – wobei das bei mir damals nur meiner Faulheit geschuldet war. Wer schon mal selber einen Iro hatte, der weiss, was das für eine Arbeit ist, bis die Haare die Schwerkraft überwinden.

Ach übrigens, das zuständige Schulamt findet die Entscheidung ganz toll: „Erst die Springerstiefel und dann der Scheitel. Er trägt sie bewusst und öffentlich. Das sind ganz klare rechtsradikale Symbole.“ Werden Schüler mit bestimmten Behinderungen in Zukunft auch der Schule verwiesen?

Irgendwie mag ich nicht glauben, dass es hier tatsächlich nur um Haare und Schuhe geht. Eher denke ich, dass sich der Schüler aus welchen Gründen auch immer – er scheint ja zuzugeben, dass er provozieren will – bei der Schulleitung unbeliebt gemacht hat und die nun irgendwelche Gründe – im wahrsten Sinne des Wortes – an den Haaren herbei zieht, um ihm das Leben schwer zu machen bzw. ihn los zu werden…

(via Schockwellenreiter)

3 Antworten auf “Rechtsradikaler Linksscheitel”

  1. Das ist jetzt nicht dein ernst oder? Das ist mehr als nur WTF…ich habe selbst einen (kurzen) Iro und da sieht doch ein blinder mit Krückstock das das eindeutig nicht „rechts“ sondern viel mehr noch „gegen rechts“ ist. Wahrscheinlich hatte er noch einen „gegen Nazis“ Patch (als Tarnung wie die Schulleitung wahrscheinlich sagen würde -.-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.