Offener Brief an Musikschaffende

Habe ich soeben an mir persönlich bekannte Musikschaffende geschickt und vielleicht liest ja der eine oder andere auch noch mein kleines Blog. Aus Anlass der Abmahnung, die sich René eingefangen hat schrob Johnny einen offen Brief an Musikschaffende. Geht hin und lest – nur so viel möchte ich hier zitieren:

Bitte setzen Sie sich daher bei den entsprechenden Stellen und Personen für Lösungen und Gespräche ein, überlassen Sie die Art und Weise, wie mit Ihren Kunden umgegangen wird nicht einigen wenigen Personen, die sich an ihren Produkten auf ihre eigene Art bereichern, oftmals sicher sogar ohne dass Sie davon etwas mitbekommen.

Sie, die Musikschaffenden, werden, das ist meine feste Überzeugung, seit längerer Zeit extrem schlecht vertreten. Bitte tun sie etwas dagegen. Dankeschön.

Genau so ist es! Mein Reden seit langer Zeit – vielleicht, nein, hoffentlich schafft es Johnny mit seinem offenen Brief eine kritische Masse an Personen in dem Business gleichzeitig zu erreichen, so dass endlich ein bisschen mehr Bewegung rein kommt.
Also: lesen, verlinken, weiter sagen, was tun…

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

Ähnliche Beiträge