Dobschat Privat

Na wenigstens haben wir ein Wetter

Damals hatten wir ja nix und auch heute gibt es Menschen, die sind so arm, die haben nicht mal Wetter – also sollten wir uns auch nicht darüber beschweren, dass unseres einfach zu heiss ist, oder? Aber so ein klein wenig kühler wäre auch okay – aber das ist wohl erst Freitag soweit…  ich denke ernsthaft darüber nach, mir selbst hitzefrei zu geben…

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

2 Antworten auf “Na wenigstens haben wir ein Wetter”

  1. Orwell2010

    Wir mussten damals jeden Tag 20 km mit dem Fahrad vom Vater zur Schule fahren. Bei jedem Wetter. Auch im Winter. Und da fuhr kein Schneepflug. Gab es damals ja noch nicht. Und Kohlen mussten wir auch noch mitbringen. Und einen Löffel. Aber wir hatten keinen. Machte aber nichts. Gab ja eh nichts zu fre**en.

    Jaja, damals(tm) 🙂

  2. dobschat

    Nur 20 km? Mit dem Fahrrad? Ihr wart also diese verwöhnten Gören – wir mussten unsere Fahrräder 40 km weit zur Schule tragen, wir konnten uns ja keine Luft für die Reifen leisten… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.