Politik

Jaja, die SPD wieder…

…und ganz vorne dabei die saarländische Bundestagsabgeordnete Elke Ferner. Da zieht die SPD in den Wahlkampf und über die verschiedenen CSD-Umzüge mit dem Versprechen 100% Gleichstellung für homosexuelle Paare und was macht die SPD (und natürlich Frau Ferner) bei der ersten sich bietenden Gelegenheit (Thema Adoptionsrecht)? Genau das was die SPD immer tut, wenn es darauf ankommt: Das Gegenteil von dem, was versprochen wurde
Wie wäre es denn gewesen, wenn sich die Damen und Herren Abgeordneten der SPD wenigstens einfach enthalten hätten, wenn sie schon aus „Koalitionsdisziplin“ nicht zustimmen „konnten“? Ich erwarte von einem SPD-Abgeordneten doch schon längst nicht mehr, sich bei Entscheidungen an den Wahlversprechen, den Programmen der SPD oder dem Grundgesetz zu orientieren, aber wenigstens nicht mit „Nein“ stimmen, wenn man „Ja“ versprochen hat? Ist das echt schon zu viel verlangt?

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

2 Antworten auf “Jaja, die SPD wieder…”

Schreibe einen Kommentar zu Uwe Caspari Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.