Freiheitsmelder

Irgendjemand hängt in Warendorf „Freiheitsmelder“ auf. Sehen aus wie Feuermelder, was aber hier passiert, wenn man den Knopf drückt weiß man nicht. In jedem Freiheitsmelder steht ein anderer Spruch, die ganze Aktion soll laut der anonymen Urheber „Lolek & Bolek“ ein „Gedankenanstoß und Bereicherung“ sein.
Ein Hauseigentümer, angeblich eine Rechtsanwaltskanzlei soll sich schon Gedanken gemacht haben: Die haben den an ihrer Wand angebrachten Freiheitsmelder entfernt, dabei blieben Rückstände des verwendeten Klebers, also wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Es soll ja Menschen geben, die behaupten, dass Anwälte im allgemeinen mindestens einen Stock im Allerwertesten hätten und über nichts anders nachdenken könnten, als Anzeigen, Klagen und so ein Zeug. Meiner Erfahrung nach trifft das nicht auf alle Anwälte zu, aber zumindest können wir nun davon ausgehen, dass es in Warendorf Anwälte gibt, die für diesen Ruf mitverantwortlich sein könnten…
Bei Facebook gibt es eine Galerie mit Freiheitsmeldern, mal schauen, ob es dort noch mehr werden, von dort stammt auch das Foto von Ret Epe.

via Nerdcore

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge