Da war dann noch der Wurm auf dem iPod

Ich hatte es bei Heise gelesen und gleich vergessen: auf einigen Video-iPods war ein Windows-Wurm. Laut Apple weniger als 1% der ab dem 12.9. gefertigten Geräte sollen betroffen sein. Ein bisschen spassig ist ja:

In einer Stellungnahme gibt Apple gewissermaßen Microsoft die Mitschuld an dem Vorfall: Man sei aufgebracht, dass Windows nicht widerstandsfähiger gegen Viren sei. Erst danach sucht der Hersteller die Schuld bei sich: Noch verärgerter sei man, weil man die Infektion nicht verhindert habe.

Tja, aber das hatten wir ja schon mal bei Apple, was? Man verliert eben auch Einfluss auf die Produktion, wenn man nicht mehr selber produziert und extern produzieren lässt. Da steht dann halt auch mal ein (verseuchter) Windows-PC in der Produktionshalle statt einem Mac. Ist ja eigentlich auch egal – geht ja nicht nur Apple so.
Aber was das darauf einsetzende Apple-Bashing im Heise-Forum angeht: ziemlich schwach. Mönsch Leute, da hätte man echt mehr draus machen können. Schwache Vorstellung, wirklich… Oder wart Ihr wegen der Quartalszahlen einfach sprachlos? Ich hätte doch vor einigen Jahren einen Schwung Apple-Aktien kaufen sollen… 😉

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

Ähnliche Beiträge