Politik

Alle furchtbar Dumm

Alle furchtbar Dumm

Wenn es darum geht, sich in der Opferrolle zu suhlen, dann lässt so ein echter AfDer auch gerne mal Fakten beiseite. Fast lustig wird es dann, wenn so ein AfDer sich darüber beklagt, wir hätten keinen Rechtsstaat, obwohl er doch eigentlich bedauert, dass wir in einem Rechtsstaat leben.

Konkret geht es um die Explosion vor einem AfD-Büro in Döbeln. Es wird vermutet, dass es sich hier um eine Straftat mit politischer Motivation handelt. Worüber man nicht diskutieren muss: Straftaten müssen aufgeklärt werden und am Ende eines rechtsstaatlichen Verfahrens steht dann hoffentlich die Verurteilung des oder der Täter. Aber so lange möchte der Herr Walter Schwäbsch von der AfD nicht warten, er bastelt lieber jetzt schon mal ein äußerst dummes Bildchen:

Alle furchtbar Dumm

Abgesehen davon, dass sich der Mann nicht einig ist, wie er seinen Namen nun schreiben soll – mit ä oder ae – beweist er mit diesem Posting nur eines: Entweder hat er keine Ahnung, was ein Rechtsstaat ist oder er will gar keinen Rechtsstaat. Natürlich werden Tatverdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen, wenn keine Haftgründe vorliegen. Das muss einem nicht gefallen, ist aber nun einmal so in einem Rechtsstaat.

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.