Dobschat,Privat,spam

Spass aus dem SPAM-Ordner

Das regelmäßige Durchforsten des SPAM-Ordners nach falsch erkannten Mails fördert oft ungeahnte komödiantische Versuche der SPAM-Versender hervor, wie zum Beispiel diesen hier einer “Online Consult AG”. Allein schon der Betreff lässt aufmerken: Moechten Sie fuer die laesstige Email Werbung entschaedigt werden?. Klar, wer will das nicht, also mal einen Blick in die Mail geworfen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

erstmal möchten wir uns bei Ihnen vorstellen. Wir sind ein junges, engagiertes Unternehmen, welches sich auf Promotion, Konsulting und Online-Werbung konzentriert. Wir helfen kleinen und mittleren Unternehmen, gross rauszukommen. Mit motivierten und erfahrenen Mitarbeitern werden wir uns auch weiterhin bemühen alle Wünsche unserer Kunden auf den höchsten Niveau zu erfüllen.

Um Online zu werben haben wir von verschiedensten Marketingfirmen Emaildatenbanken aufgekauft. Auch Ihre Email-Adresse war darunter zu finden. Sie haben sich also irgendwan die Newsletter von einer dieser Firmen bestellt. Wir wissen ganz genau wie lästig unerwünschte Email sein kann und möchten Sie unter keinen Umständen damit belasten. Zum einen bringt unerwünsche Werbung nichts und zum anderen kann der “Schuss” auch nach hinten losgehen.

Wir möchten einen alternativen, einzigartigen Weg einschlagen und bieten Ihnen 100 Euro für eine Erlabniss Ihnen weiterhin Werbung zu senden.

Wir versprechen Ihnen, Sie nicht übermäßig zu belasten und auf Ihre Interessen dabei einzugehen. Falls Sie dennoch keine Werbung erhalten möchten, bitten wir Sie, es uns mitzuteilen. Die Optimirung unserer Datenbank ist uns jedes Geld wert. D.h., falls Sie unser Formular ausfüllen und uns zufaxen ,
entschädigen wir Sie mit 50,- bei einer Absage des Werbeempfanges und belohnen mit 100,- bei einer Zusage.

Wir möchten Sie freundlichst darauf hinweisen, dass wir es auch als ein Einverständniss einsehen, falls wir von Ihnen innerhalb von 5 Tagen nichts zu hören bekommen.

Bitte drucken Sie das drunterliegende Formular aus und senden Sie es uns ausgefüllt per Fax an

0180 / 597-XXX-XXXX (0,12 min)

falls Sie keinen Fax besitzen, würde auch ein eingescanntes Dokument ausreichen. Bitte schreiben Sie deutlich und vergessen Sie die Unterschrift nicht. Senden Sie das eingescannte Dokument an:

Online-Consult@xxxxxxxxxxxxxxx.com
(Bitte nur diese Emailadresse als Zieladresse benutzen, damit Ihre Antwort richtig verarbeitet und zugeordnet werden kann)

Wir werden Ihnen innerhalb von 7 Tagen das Geld auf Ihr Konto verbuchen.

Mit freundlichen Grüssen
Germany Online Consult

Diese Email wurde von einem unserer Email Roboter erstellt. Bitte senden Sie keine Emails an die Absenderadresse da ihre Email automatisch gelöscht wird.

Dann folgt noch ein Formular mit zwei Möglichkeiten:

Ja, ich erlaube es der Firma “Consult-Online-AG” an meine Email Adresse Werbeemails zu senden (höchstens vier in einer Woche) und erhalte dafür 100 Euro als Dankeschön

Hiermit erteile ich die Erlaubniss der Firma “Consult-Online-AG” die oben angegebene Email Adresse abzuspeichern und mir innerhalb der nächtsen 12 Monaten Werbebriefe per E-Mail zu zusenden. Die Anzahl der Werbeemails ist auf maximal 4 Emails wöchentlich , beschränkt. Ich bin nicht verpflichtet auf die Werbebriefe in irgendeiner Form zu reagieren.
Als ein Dankeschön wird mir die Firma “Consult-Online-AG” in der nächtsen 7 Tagen, 100,00 Euro auf das oben genannte Konto verbuchen. Meine Personendaten sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

oder

Nein, ich möchte keine Werbe Emails von der Firma “Consult-Online-AG” bekommen und meine Email Adresse sollte sofort aus der Datenbank entfernt werden. Als Enschädigung wird mir die Firma “Consult-Online-AG” 50 Euro an das oben angegebene Konto überweisen.

Klingt doch super, was? Nur stellt sich mir die Frage: überweisen die wirklich oder versuchen die am Ende abzubuchen? Keine Ahnung – ich will es nicht ausprobieren… Aber ist doch mal ganz amüsant, oder?