Ping?

Das war ja schon meine erste Frage: Haben die keinen anständigen Namen gefunden? “Ping”? Man kann es etwas ausführlicher schreiben, wie Richie oder Martin. Kann man. Oder man hält einfach fest: Ping bringt aktuell niemandem was, außer vielleicht Apple ein paar mehr Song-Verkäufe. Mal schauen, wie sich das entwickelt, die Liste an Wünschen, was da noch mit rein sollte ist ja nun auch nicht kurz: Facebook-, Twitter-, last.fm- und $bevorzugtesNetzwerk-Anbindung, Ausweitung auf Filme, Bücher und Apps, Abschaffen der Apple-Freigabe-Kobolde… Mal schauen, was davon Apple umsetzen wird – im Moment ist Ping wohl sowieso eher eine Beta-Version… Aber ansonsten gefällt mir iTunes 10 ganz gut, es nervt nur, dass man den Store-Bereich links nicht mehr ausblenden kann.

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
dobschat

dobschat

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge