Noppensteine

Sanctum Sanctorum Modular Building MOC

Lego Sanctum Sanctorum Modular Building MOC Vorderseite

Noch ist es nicht ganz fertig, die Inneneinrichtung fehlt, vor allem auch die Treppen zwischen den Stockwerken (wobei sich Dr. Strange ja wohl auch ohne Probleme von Stockwerk zu Stockwerk bewegen könnte ohne Treppen), aber die erste Version meines Sanctum Sanctorum Modular Building MOC steht 😊

Da hier ja auch Leute mitlesen, die nicht ganz so Klemmbaustein-verrückt sind: MOC steht für „My own Creation“, also Modelle, die nicht nach Anleitung gebaut sind. Wobei das offensichtlich nicht ganz so streng gesehen wird, bezeichnen manche auch schon kleinste Modifikationen an einem Modell als MOC. Dann noch die Lego Modular Buildings: das sind die Gebäude, die man aneinander reihen und bei denen man jeweils immer Stockwerk für Stockwerk abnehmen und rein schauen kann.

Das Sanctum Sanctorum Lego Set(*) ist schon ganz nett, aber eben kein Modular Building. Seit der Vorstellung hatte ich die Idee im Kopf, daraus eine Modular Building Version zu bauen und daher hatte ich mir da auch zwei der Sets geordert. Aus diesen beiden Sets und einigen tiefen Griffen in die Steine-Boxen, entstand dann diese erste Version des Gebäudes. Deutlich zu sehen ist, dass ich mich noch am Aussehen des Lego-Sets orientiere, aber die Pizza-Bäckerei ging natürlich gar nicht, dafür hat das Gebäude nun volle Modular-Breite.

Man sieht natürlich, dass auch außen zum Beispiel noch die Fliessen und die Deko fehlen. Auch habe ich einige Ideen, die Fassade umzugestalten. Das sind dann – zusammen mit dem Innenleben – Dinge für später. Aber das erste Ziel ist erreicht: Eine stabile(!) Modular Building Version des Sanctum Sanctorum 😊

An einigen Stellen hatte ich auf die Schnelle nur ziemlich alte und nicht mehr wirklich weiße bzw. graue Teile in den Kisten gefunden (da fällt wieder auf, wie alt die Steine in meinen Kisten zum Teil sind), die werde ich soweit möglich noch ersetzen, die Fassade wird – vor allem vorne – noch ein paar mehr Verzierungen bekommen und am Dach werde ich auch noch Änderungen vornehmen.

Übrigens: Die noch vorhandenen Teile der Pizzeria und Peter Parkers Appartment aus den beiden Sets werden in meinem nächsten Modular-Umbau Verwendung finden. Da möchte ich aus dem Creator Stadthaus mit Zoohandlung und Café(*) (bzw. aus zwei dieser Sets) ein Modular Building machen. Ob die Zoohandlung eine Zoohandlung bleibt oder zur Pizzeria oder einem Spielzeugladen wird oder ob das Café der Pizzeria weichen muss oder ob es am Ende doch ganz anders wird… das wird dann wohl eher spontan entschieden.

Ach so: Keine Software, keine Planung – gebaut wie früher™ (und früher™ hatten wir ja bekanntlich nichts: kein LDD, kein Studio), also Steine um mich herum versammelt und los gelegt, ausprobiert, wieder umgebaut, neu probiert. Einzige Vorbereitung hier war ein bisschen Online-Recherche zur Kulisse in den MCU-Filmen und anderen MOC-Versionen.

Veröffentlicht von

Manchmal muss man einfach mal bei Null neu anfangen. Und genau das tue ich hier in diesem Weblog. Fast 6.000 alte Blog-Posts aus fast 14 Jahren finden sich noch auf www.dobschat.de. Noch ältere Beiträge schlummern in einem Backup auf meiner Festplatte SSD. Aber hier geht es noch einmal ganz von vorne los…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.