Politik

Legalize It

Legalize It

Der Hanf Spot zum Thema Cannabis als Medizin vom Hanfverband ist großartig, das kann man gar nicht oft genug sagen. Es wird wirklich höchste Zeit, dass sich in diesem Land einiges ändert am Umgang mit dieser Pflanze, die viel mehr ist als nur ein Genussmittel und eine Droge. 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wäre Cannabis legal und könnte unter kontrollierten Bedingungen und in ebenfalls kontrollierter Qualität in kontrollierten Geschäften verkauft werden, dann gäbe es deutlich weniger, vielleicht sogar gar keine Probleme mehr wie im Görlitzer Park in Berlin. Wer würde denn sein Dope noch bei irgendeinem Typen auf der Straße oder im Park kaufen, wenn er das Gras für die Feierabendtüte bequem auf dem Heimweg in einem Laden holen kann. Womöglich noch mit freier Auswahl bei der Sorte, zu fairen Preisen und eben garantiert sauber. Oder wenn man sich seine eigenen Pflänzchen auf dem Balkon oder im Garten anbauen dürfte, ohne Angst haben zu müssen, dass diese plötzlich in einer Pressemeldung der Polizei zu einer „Plantage“ aufgebauscht werden?
Ganz abgesehen von der ganzen Kohle, die dann in die Staatskasse statt an kriminelle Vereinigungen ginge…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

…und keiner müsste mehr an einer Überdosis Hasch sterben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Selbst die Polizeigewerkschaft hat erkannt, dass die Verfolgung von Kiffern keinen Sinn ergibt und nur dafür sorgt, dass der Polizei noch weniger Zeit bleibt, sich um die echten Verbrecher zu kümmern.
Und ja, es geht bei der Legalisierung nicht nur darum, denjenigen das Leben leichter zu machen, die sich gerne mal eine Tüte oder eine Bong reinziehen, es geht natürlich auch um Hanf als Medizin. Keiner behauptet, dass Kiffen gesund wäre, aber der angerichtete Schaden ist vergleichsweise gering, wenn man es mit anderen, legalen Drogen vergleicht – und auf der Gegenseite steht eben die medizinische Anwendung von Cannabis, die durch das idiotische Verbot unnötig erschwert wird.

10 Antworten auf “Legalize It”

  1. Dr. Pro Hi Bition

    ich bin ja eher dafür auch heute „legale“ Drogen zu verbieten. Cannabis wird viel zu oft zu sehr verharmlost. Verbietet Alkohol, Verbietet Nikotin! Abgabe nur in staatlichen Läden!
    Eine Legalisierung spült vordergründig vielleicht einige Milliönchen ins Steuersäckel, das tut Alkohol auch, aber niemand rechnet den Gesamtschaden dagegen durch Folgekrankheiten, Ausfall von Arbeitskraft, Belastung durch Therapien usw. Übermäßiger oder auch nur regelmäßiger Konsum von Cannabis macht nicht nur antriebslos, verstärkt Null Bock Haltung, sondern spaltet Familien, Freundschaften und Sozialgefüge. Niemand der halbwegs bei gesundem Menschenverstand ist, der auf Zuverlässigkeit baut und Beziehungen miteinander ernst nimmt, möchte auf Dauer mit jemandem zu tun haben, der sich nicht mehr einordnen kann in die einfachsten grundlegenden Übereinkünfte menschlichen Miteinanders. Und verschwinden werden illegale Verkäufer nicht. Siehe Zigarettenschmuggel… Also weg mit Cannabis, weg mit Alkohol. Strengste Kontrollen und Strafen für Alle Konsumenten und Verkäufer!

    1. Der Meinung kann man sein, ich teile sie nicht und halte die Forderung nach Prohibition auch noch für derzeit legale Drogen (wo wird da dann eigentlich die Grenze gezogen? Was ist mit Koffein? Muskatnuss soll in passender Dosierung auch high mach oder Schokolade) für abwegiger als die Forderung nach einer Legalisierung. Dass Prohibition nicht funktioniert ist ja inzwischen mehrfach bewiesen worden…
      Übrigens sprechen die Erfahrungen aus den USA bislang sehr deutlich für eine Legalisierung: weniger Kriminalität, mehr Arbeitsplätze, mehr Steuereinnahmen.

Schreibe einen Kommentar zu Marcus Wenning Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.