Politik

Google läutet beim Leistungsschutzrecht die nächste Runde ein

Google läutet beim Leistungsschutzrecht die nächste Runde ein

Und Google so zu den Verlagen: „Na, jetzt habt Ihr Euer Leistungsschutzrecht – und was ist es wert? Nichts!

Ich schwanke ja immer noch zwischen der Freude darüber, dass Google hier konsequent ist und den Verlagen die „Wer bringt Euch die Besucher?“-Knarre auf die Brust setzt und den Bauchschmerzen bei der Frage, was es für die Demokratie bedeutet, wenn ein einzelnes Unternehmen so viel Marktmacht besitzt, dass es eine ganze Branche damit mehr oder weniger in der Hand hat…

 

Danke übrigens an Michael Hilberer für das kurzfristige Statement zum Thema für meinen Artikel bei Mobile Geeks.

Veröffentlicht von

Ein humanistischer Misanthrop (oder umgekehrt), der seit sehr vielen Jahren Dinge ins Internet schreibt und das weiter tut. In diesem Weblog finden sich nun aktuelle Beiträge und alte Beiträge seit 2004, die das Löschen von reichlich altem Scheiß überlebt haben.

9 Antworten auf “Google läutet beim Leistungsschutzrecht die nächste Runde ein”

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.