Apple iPad Mac Windows

Duet Air (Update)

Mit Duet macht man aus einem iPad ein zusätzliches Display für den Mac (oder auch einen Windows-Rechner). Zumindest am Mac braucht man dafür mit den aktuellen Systemversionen und halbwegs aktuellen Geräten keine extra App mehr, mit Sidecar hat Apple die Funktion direkt ins System gepackt. Praktisch, dass Duet in der neuen Version einen neuen Trick gelernt hat…

Man kann jetzt auch einen anderen Mac als zweites Display nutzen. Ich sehe gerade eine neue Nutzungsmöglichkeit für meinen alten iMac. Der hat ein kaputtes FusionDrive – die Festplatte ist hin – und mit einer 128GB SSD kann man zwar ein bisschen was machen, aber eben nicht wirklich sinnvoll arbeiten. Derzeit steht er auf meinem Lego-Tisch, zum Beispiel um nebenbei ein paar Videos zu streamen oder auch um mal in Bauanleitungen was anzuschauen.

Also die Tage mal umbauen und Duet Air testen. Sollte die Geschwindigkeit so gut sein, wie die Entwickler behaupten, dann bekäme der alte iMac eine neue Aufgabe (und auf meinem Schreibtisch wäre weniger Platz, um dort Dinge und Zeug zu stapeln).

Außerdem kann man Duet Air auch für Remote-Verbindungen auf den Desktop nutzen – klingt ein wenig nach „Back to my Mac“, eine äußerst praktische Funktion, die Apple leider gekillt hat.

Update: Inzwischen mal das mit dem zweiten Mac getestet, war aber nicht zum Laufen zu bekommen. Und mehr als eine halbe Stunde wollte ich nicht in die Experimente investieren 🤷🏻‍♂️

via MacRumors

Veröffentlicht von

Manchmal muss man einfach mal bei Null neu anfangen. Und genau das tue ich hier in diesem Weblog. Fast 6.000 alte Blog-Posts aus fast 14 Jahren finden sich noch auf www.dobschat.de. Noch ältere Beiträge schlummern in einem Backup auf meiner Festplatte SSD. Aber hier geht es noch einmal ganz von vorne los…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.